Budo Frankfurt
Letzte Änderung: 24.6.2017
STARTSEITE - JUDO - KARATE - KENDO - NINJUTSU +
Aktuelles - Fotos - Mitmachen / Zuschauen - Ferien - Kontakt


Kendo in Frankfurt am Main




Logo der Abteilung Kendo



Was ist Kendō?


剣道

‘Ken’ bedeutet auf japanisch ‘Schwert’, ‘Dō’ bedeutet ‘Weg’. ‘Kendō’ ist daher der ‘Weg des Schwertes’, die traditionelle japanische Kunst des Kampfes mit dem Schwert und die Anwendung der daraus erzielten Erkenntnisse auf das Leben.

Das moderne Kendō entwickelte sich aus der alten Kunst des Schwertkampfes, die von den japanischen Samurai bis zur Perfektion verfeinert wurde. Man erkannte nach der Öffnung Japans im 19. Jahrhundert und dem damit verbundenen Ende der Samurai-Zeit, daß Kendō ein großes Potential bot, das für die körperliche, geistige sowie charakterliche Bildung genutzt werden konnte.

Heute wird Kendō mit einer speziellen Ausrüstung betrieben, die aus einem Helm (Men), einem Brustpanzer (Do), einem Hüftschutz (Tare) und Handschuhen (Kote) besteht. Darunter trägt man ein traditionelles Oberteil ‘Keiko-Gi’ und einen Hosenrock ‘Hakama’. Anstelle eines richtigen Schwertes (Katana) wird ein elastisches Bambusschwert (Shinai) aus vier mit Leder verbundenen Streben verwendet.

Wer Kendō betreibt, entwickelt Körperkraft, Schnelligkeit, Geschicklichkeit und eine gute Körperhaltung. Konzentration, Reaktionsvermögen und Entschlußfähigkeit werden gefördert. Auch Höflichkeit gegenüber den Trainingspartnern gehört zur Kendō-Etikette.

Unabhängig von individueller Konstitution und Geschlecht eines jeden kann Kendō bis in ein hohes Alter als Training für Körper und Geist sowie als Wettkampfsport ausgeübt werden.

Für den Anfang reicht eine normale Sportbekleidung (keine kurzen Hosen oder ‘bauchfreie’ Bekleidung).

Ein Shinai wird zunächst vom Verein gestellt. Bezüglich der Bestellung eines Keiko-Gi und Hakama beraten die Trainer die Anfänger gerne.

In die Rüstung kommt man frühestens nach einem halben bis einem Dreivierteljahr. In der Regel besteht für ein Vereinsmitglied die Möglichkeit, eine Rüstung des Vereins für eine begrenzte Zeit unentgeltlich zu leihen.



Wo und wann ist das Training?


Das komplette Trainingsprogramm des 1.DJC gibt es auch als pdf-Datei, d.h. als kompakte Druckversion.

Die Übungszeiten
Trainingszeit Trainingsorte Thema
montags von 19.00 bis 19.45 Uhr
Gutenbergschule Anfänger und Kata
montags von 19.45 bis 21.30 Uhr
Gutenbergschule Rüstungsträger und Fortgeschrittene
donnerstags von 19.00 bis 19.45 Uhr
Hellerhofschule Anfänger und Kata
donnerstags von 19.45 bis 21.30 Uhr
Hellerhofschule Rüstungsträger und Fortgeschrittene
freitags von 19.30 bis 21.30 Uhr
Liebfrauenschule Rüstungsträger und Fortgeschrittene


Während der hessischen Schulferien und am letzten Schultag davor ist kein Training im 1. Deutschen Judo-Club e.V. Frankfurt a.M.
Interessentinnen bzw. Interessenten sind im 1. Deutschen Judo-Club e.V. Frankfurt a.M. jederzeit zum Zusehen oder Mitmachen herzlich willkommen!



Wegbeschreibung


Zur Gutenbergschule (Hamburger Allee 23, 60486 Frankfurt am Main)

Die Turnhalle der Gutenbergschule befindet sich in der Hamburger Allee 23 an der Ecke Varrentrappstraße und Theodor-Heuss-Allee, 60486 Frankfurt am Main. Zu erreichen mit der Straßenbahn Linie 16 und 17, Haltestelle Varrentrappstraße. Man steht dann dem Schulgebäude direkt gegenüber. Die Turnhalle befindet sich im hinteren zweiten Gebäude. Der Zugang zur Turnhalle befindet sich, wenn man vor dem Hauptgebäude steht, in der rechts gelegenen Varrentrappstraße (ca. 100m).

Zur Hellerhofschule (Idsteiner Straße 47, 60326 Frankfurt am Main)

Die Turnhalle der Hellerhof-Schule befindet sind direkt gegenüber der DB-Zentrale in der Idsteiner Straße 47.

Zu erreichen mit dem Bus 52 bis Haltestelle DB-Zentrale (1/2 min Fußweg), mit den S-Bahnen S3, S4, S5 oder S6 bis Galluswarte (5 min Fußweg) oder mit den Straßenbahnen 11 oder 21 bis Schwalbacher Straße (3 min Fußweg).

Der Zugang zum Schulhof erfolgt durch die Gittertür rechts neben dem Schild „Hellerhofschule” am Schulgelände. Dann geht es nach links über den Schulhof zum Eingang der Turnhalle. Falls diese Tür nicht offen sein sollte, kann zum Einlaß auf der Rückseite des Gebäudes, nach rechts um das Gebäude herum die Treppe hoch, an der Tür geklopft werden.

Zur Liebfrauenschule (Schäfergasse 23, 60313 Frankfurt am Main):

Von der S-Bahnhaltestelle Konstabler Wache geht es auf der Zeil ca. zwei Fußminuten in Richtung Hauptwache gleich rechts in die Schäfergasse hinein. An der ersten Kreuzung der Schäfergasse geht es geradeaus über die Fußgängerampel auf die Liebfrauenschule zu. Der Eingang zum Schulhof ist links um die Ecke geöffnet. Die Turnhalle befindet sich im Schulgebäude selbst erkennbar an den großen Glasbausteinfenstern.



Weitere Informationen



Für weitere Informationen oder Kontaktaufnahme
per Epost an den Sportwart für Kendo Moritz Pohl: .
Bitte „Kendo 1.DJC” als Betreff angeben, damit die Nachricht nicht ungelesen gelöscht wird.